Nimmer rückwärts darf ich sehn

Edmund Piper, und nimmer rückwärts darf ich sehn, aquarellierte Fotoradierung auf Bütten, ca 30x40 cm, gerahmt, 2012
Edmund Piper, und nimmer rückwärts darf ich sehn, aquarellierte Fotoradierung auf Bütten, ca 30×40 cm, gerahmt, 2012

In Bezug auf Wagners „Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg“ entstand folgendes Wartburg-Foto, dass als Fotoradierung (* in Kupferplatte geätzt und dann gedruckt) „abgezogen“ und hinterher aquarelliert wurde.

Der Text im Bild ist ein zitat aus dem Tannhäuser-Liberetto und lautet:
Mein Weg heißt mich nur vorwärts eilen, und nimmer rückwärts darf ich sehn“

Edmund Piper, und nimmer rückwärts darf ich sehn, aquarelierte Fotoradierung auf Bütten, ca 30x40 cm, gerahmt, 2012
Bildausschnitt: Edmund Piper, und nimmer rückwärts darf ich sehn, aquarellierte Fotoradierung auf Bütten, ca 30×40 cm, gerahmt, 2012
Edmund Piper, und nimmer rückwärts darf ich sehn, aquarelierte Fotoradierung auf Bütten, ca 30x40 cm, gerahmt, 2012
Bildausschnitt: Edmund Piper, und nimmer rückwärts darf ich sehn, aquarellierte Fotoradierung auf Bütten, ca 30×40 cm, gerahmt, 2012
Edmund Piper, und nimmer rückwärts darf ich sehn, aquarelierte Fotoradierung auf Bütten, ca 30x40 cm, gerahmt, 2012
Edmund Piper, und nimmer rückwärts darf ich sehn, aquarellierte Fotoradierung auf Bütten, ca 30×40 cm, gerahmt, 2012
Edmund Piper, und nimmer rückwärts darf ich sehn, aquarelierte Fotoradierung auf Bütten, ca 30x40 cm, gerahmt, 2012
Bildausschnitt: Edmund Piper, und nimmer rückwärts darf ich sehn, aquarellierte Fotoradierung auf Bütten, ca 30×40 cm, gerahmt, 2012

Beschrieben wird die Szene, in der Tannhäuser – nachdem er sich zuvor ausgiebigst auf dem Vernusberg verlustierte – auf den Landgrafen trifft.
Aus dem Zusammenspiel von deutscher Geschichte, Wagner, Wartburg, Moralverstoß und dem im Zitat beschriebenen Umgang mit eben diesem, ergeben sich diverse Deutungsmöglichkeiten ..

Die Arbeit ist gerahmt, es existiert 1 Abzug, die Druckplatte wurde vernichtet.

Schreibe einen Kommentar